maschinenbau

 


Nur wenige Maschinenbauteile sind so vielfältig im Einsatz wie ein Zahnrad. Zahnräder sind nicht nur in der Feinmechanik, sondern auch im Sonder- und Großmaschinenbau nahezu unverzichtbar und auch heutzutage noch Gegenstand neuer Entwicklungen.

Den Maschinenbau betreffende Patente und Gebrauchsmuster gibt es schon seit den Frühzeiten des gewerblichen Rechtschutzes. Seitdem hat sich das Bild des Maschinenbaus insbesondere durch Einflüsse aus anderen Fachbereichen wie der Elektronik und Informatik gewandelt, wobei neue Anwendungsfelder erschlossen wurden. Aber nicht nur aus den daraus erwachsenden Herausforderungen ergeben sich neue patentfähige Lösungen. Vielmehr sind auch in den klassischen Disziplinen des Maschinenbaus wie der Konstruktion und der Mechanik noch lange nicht alle Möglichkeiten ausgereizt. Als Beispiel für eine neuere, interdisziplinäre Entwicklung können laserstrukturierte Sensoren genannt werden, die „fühlende“ Werkzeugmaschinen ermöglichen. Diese Sensorstrukturen können auch in schwierig zugänglichen Bereichen der Werkzeugmaschine angeordnet werden, in denen die Platzierung herkömmlicher Sensoren nicht möglich war.

Die Entwicklungen im Maschinenbau basieren häufig auf tatsächlich im Alltag auftretenden Problemen. Dabei können auch Detailverbesserungen etwas Neues darstellen, das beispielsweise Produktionsabläufe oder Produkteigenschaften verbessert und damit einen entscheidenden Vorteil bietet.

Maschinenbau – Das Neue schützen!